FDP sieht neue Rheinbrücke zwischen Neuss und Düsseldorf

VonRatsfraktion Aug 22, 2019

FDP sieht neue Rheinbrücke zwischen Neuss und Düsseldorf

Der FDP-Vorsitzende Michael Fielenbach und der FDP-Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig sowie Vorstandsmitglieder Bernd Kahlbau und Christian Hebben erklären für die Neusser FDP, angesichts der ständigen Probleme bei und mit der „Fleher Brücke“ und der künstlichen Verengung des Straßenraums -jetzt durch Umweltspuren für Autos- brauche man zwischen Düsseldorf und Neuss eine neue Rheinbrücke für den Autoverkehr. Dafür käme auch eine Umrüstung der bestehenden Eisenbahnbrücke infrage, die Düsseldorf mit Neuss entlang des Düsseldorfer Hafens und des Eingangs zum Neusser Hafen verbindet. Das wäre eine gute Streckenführung für Berufspendler, andere Pendler und den Lastverkehr. Auch eine Autoverkehrstrasse über dem Eisenbahngleis ist möglich und damit eine zweistöckige neu Brücke, so Fielenbach und Bodewig. Die könnte nicht nur ein architektonisches „High Light“ sondern zudem auch schnell realisiert werden. Entsprechend den Forderungen der IHK Mittlerer Niederrhein wird kein Planfeststellungverfahren sondern -aus Gründen der Beschleunigung und Vereinfachung von Verfahren- nur eine Plangenehmigung gebraucht.

„Es macht überhaupt keinen Sinn, nur auf Radfahrer und Umwelt zu setzen und dabei die vielen Pendler und sonstigen Autofahrer aus dem Auge zu verlieren, die aus Düsseldorf und Neuss einen einheitlichen Wirtschaftsraum machen und in dem Düsseldorf den Vorteil hat, viele attraktive Arbeitsplätze und eine attraktive Altstadt mit einem attraktiven Rheinufer anzubieten“, so Fielenbach und Bodewig.