Die Initiative der FDP Neuss zur Landesgartenschau 2026 mit einer Grünvernetzung in Neuss bekommt Formen

VonRatsfraktion Sep 19, 2019

Die Initiative der FDP Neuss zur Landesgartenschau 2026 mit einer Grünvernetzung in Neuss bekommt Formen

Der FDP-Vorsitzende Michael Fielenbach und der Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig sind sehr zufrieden mit der bisherigen Überlegungen und Planungen zur Landesgartenschaubewerbung 2026. Denn sie hatten zusammen mit dem Juniorchef von Gartenhof Küsters die Idee einer Bewerbung zur LGS 2026 in Neuss und diesen Gedanken zusammen mit Prof. Helget erörtert, der bereits schon zu Beginn von der komplexen Herausforderung angetan aber gleichzeitig auch das enorme Potenzial für Neuss erkannt hatte.

Dabei war die Rennbahn als „grüne Lunge“, als Central-Park von Neuss weiter zu entwickeln, Ausgangspunkt einer der bedeutsamsten Entwicklungen für Neuss und gleichzeitig Schlussakkord, das Tüpfelchen auf dem „i“ einer umfassenden Grünvernetzung in Neuss.

Die modernen Landesgartenschauen umfassen aber noch viel mehr als eine grüne Stadtentwicklung, sind sich Fielenbach und Bodewig einig. Sie sind v.a. wirksame Impulsgeber bei den Zukunftsthemen in Neuss „klimaverbessernde Planung“, „urbane Mobilität“, „die Verbindung der Innenstadt über den Wendersplatz, die Rennbahn bis zu den Neusser Rheinauen“, dem „Rhein als Erlebnisraum“ und wichtige Stadtentwicklungs- sowie Infrastrukturmaßnahmen, wie u.a. die Neugestaltung des Wendersplatzes. Fielenbach und Bodewig unterstützen die Aktivitäten des Bürgermeisters Reiner Breuer in diesem Zusammenhang und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit beteiligten Akteuren und werden in Kürze mit Fachleuten abgestimmte Vorschläge zu einer klimaverbessernden Stadtplanung vorlegen.