FDP will Rennbahn als „grüne Lunge“ für alle Neusser Bürger

VonRatsfraktion Mrz 4, 2019

FDP will Rennbahn als „grüne Lunge“ für alle Neusser Bürger


Auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Wohlfühlstadt sieht die FDP die Stadt Neuss, wenn es gelingt, die Rennbahn als Central-Park/grüne Lunge von Neuss weiter zu entwickeln und zum Ausgangspunkt einer der bedeutsamsten Entwicklungen für Neuss zu machen. Alle bisherigen Versuche, dieses Grünareal als „grüne Lunge“ umzugestalten, sind bisher gescheitert. Weil die Zugänglichkeit und die städtebauliche Vernetzung ignoriert wurden, so der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Michael Fielenbach bei seinem Impulsvortrag in der Wetthalle bei der SPD-Veranstaltung „Bürger im Dialog“.

Nach den Vorstellungen der Neusser- FDP soll dieses Potenzial im Rahmen einer Bewerbung zur Landesgartenschau 2026  werden. Dabei ist die Rennbahn zwar ein wesentlicher, aber nur ein sogenannter „Trittstein“ in der gesamten bereits bestehenden Grünvernetzung der Stadt Neuss, die im Grünordnungsplan 2025 beschrieben ist.

Eine sehr gute Basis für eine Landesgartenschaubewerbung finden der Neusser FDP-Chef Michael Fielenbach und der Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig die Ausgangssituation. 

Dabei muss das Konzept neben dem Grünflächenvernetzungsgedanken, in dem auch eine intensivere Dachbegrünung von Gewerbe- und Wohnbauten enthalten sein sollte, v.a. die zukünftige urbane Mobilität sowie die Verbindung der Innenstadt über den Wendersplatz, die Rennbahn bis zu den Neusser Rheinauen und dem Rhein als „Erlebnisraum“miteinbeziehen. 

Ein Bereich, der generationenübergreifend Akzeptanz findet und natürlich die Schützeninteressen mitberücksichtigt. 

Heute ist die Rennbahn ein 17,5 ha großes Areal, schlecht gepflegt, selten genutzt und für die Neusser Bürgerinnen und Bürger als Erholungsgebiet schlichtweg unzugänglich. 

Das wird sich mit der Grünvernetzung, in der die Rennbahn ein wichtiger Baustein ist, völlig verändern. Eine Landesgartenschau 2026 wird danach das krönende Ergebnis alles städtischer Bemühungen darstellen und, so Hoffnung der FDP, die Stadt zur Nr. 1 in der Lebensqualität machen. In deren „Werden“ kann eine breite Bürgerbewegung für ein grünes Neuss entstehen, die den Gedanken trägt und weiterentwickelt.