Augen zu und durch

VonAdmin Dez 7, 2017

Augen zu und durch

Ein Bürgerbegehren soll die Gesamtschule erzwingen

Von zwei Sekundarschulen soll eine bleiben, eine soll unbedingt Gesamtschule mit Oberstufe werden. Darin sollen sich die Möglichkeiten der Schulformgestaltung in Neuss erschöpfen? Ein klares Nein! Gott sei Dank bestehen mehrere weitere sinnvolle Optionen!

Ein weiterer Weg wäre die Gründung einer Realschule, wie sie die UWG in der letzten Ratssitzung vorgeschlagen hat. Damit wären Wünsche der Gymnasien nach einem qualifizierten Kooperationspartner erfüllt. Die Stadt Neuss hat in den letzten sieben Jahren vier Realschulen geschlossen. Viele sagen, dass das ein Fehler war, der korrigiert gehört. Die FDP hatte stets den Erhalt der verdienstvollen Realschulen empfohlen, ohne Resonanz bei der CDU! Kürzlich wurde eine besonders kreative Idee ins Gespräch gebracht: Talent Schulen. Die neue Landesregierung will mit diesem Schulversuch über sechs Jahre, wissenschaftlich begleitet, 30 Schulen in NRW besonders fördern: „Mehr Bildungschancen und höhere Durchlässigkeit im Schulsystem von NRW“. Eines ist sicher, dass eine weitere Oberstufe in Neuss die bestehende Schullandschaft gefährdet. Realschule und Talent-Schule vermeiden diesen Fehler, geben Schüler nach Klasse 10 als Externe an bestehende Oberstufen oder bereiten Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf einen Einstieg in das Duale System der Ausbildung vor. Darum beneidet uns die Welt.

Es kommt nur darauf an, mit Phantasie und guten Ideen die gute Schullandschaft in Neuss zu optimieren. Während die bestehenden Sekundarschulen ihren ersten Durchlauf in Ruhe beenden, denken alle beteiligten Gruppen über diesen gelungen Abschluss in Neuss nach. Wenn wir einen Schnellschuss vermeiden, haben wir noch alle Chancen.