FDP fordert verbessertes Konzept zu Wohnmobilstellplätzen

VonStadtverband Apr 14, 2018

FDP fordert verbessertes Konzept zu Wohnmobilstellplätzen

Im Ausschuss für Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten wurde von der Verwaltung ein erster Entwurf zum Antrag der FDP Fraktion zur Schaffung von Wohnmobilstellplätzen vorgestellt.

FDP Ausschussvertreter Oliver Weinem resümiert die Ergebnisse des Ausschusses: „Die Vorschläge der Verwaltung bzw. von Neuss Marketing zur Bereitstellung von Wohnmobilstellplätzen müssen deutlich verbessert werden. Eine wirkliches Konzept, das die touristischen Möglichkeiten des Wohnmobiltourismus hebt, ist schnellstmöglich zu entwickeln.  Das man sich zu Testzwecken bis zum Sommer auf drei Stellplätze auf der Rennbahn einigen konnte, ist ein „schwacher Kompromiss“, der letztlich keine Aussage über das Potential des Wohnmobiltourismus in Neuss ermöglicht.“

FDP Vize Gerd Schorn: „Die Aufgabenstellung war eigentlich klar. Die Stadt sollte mindest eine attraktive Fläche (z.B. in rheinnähe oder vergleichbarer reizvoller Umgebung) eruieren, die die Umsetzung eines touristisches Wohnmobilkonzeptes ermöglicht. Das erwartet die FDP auch weiterhin. Und, die Entwicklung eines entsprechenden Konzeptes werden wir Liberale auch weiter verfolgen und vorantreiben.“

FDP Vorsitzender Michael Fielenbach: „Die FDP Fraktion hat außerordentlich viel positive Resonanz begeisterter Wohnmobilnutzer erfahren, zudem haben private Investoren Interesse angemeldet. Dieses touristische Potential mehr Menschen in unsere schöne Stadt zu bringen, darf sich die Stadt so einfach nicht entgehen lassen. Mit drei Parkplätzen ist da sicherlich nichts gewonnen.

FDP Fraktionsvorsitzender Manfred Bodewig:  „Es ist an der Zeit, alle Beteiligten, d.h. Politik, Verwaltung, Wohnmobilfreunde und private Investoren, an einen Tisch zu bringen und das Thema weiter voranzutreiben. Die FDP-Fraktion wird daher kurzfristig einen runden Tisch dazu initiieren.